DWHS Innovationsberater GmbH

Dipl. rer. com. Bettina Mayer

Jahrgang 1979, verheiratet, ein Sohn. 2013-2023 bei DWHS für Beratung und Betreuung von Kundenprojekten zuständig. Mitgesellschafterin und Mitglied der Geschäftsleitung bis 2023.

Studium der Kommunikationswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Universität Hohenheim (Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes). Schwerpunkte Public Relations, Markt- und Kommunikationsforschung, Wirtschaft.

Berufserfahrung in der Geschäftsführung (2015-2023) und der Betreuung der teils langjährigen Kunden, Antragstellung in landes- und bundesweiten sowie europäischen Förderprogrammen, Beratung zu rechtlichen, administrativen und finanziellen Regelungen, Zusammenführung von Kooperationspartnern und Bildung erfolgsversprechender Innovations-Cluster, Pflege von Kundenbeziehungen, Neukundengewinnung und Content-Management der Internetpräsenz.

Berufserfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit des regionalen Energieversorgers (2005-2013), der DWHS Innovationsberater GmbH (2023-2023) und der Materialprüfungsanstalt der Universität Stuttgart (seit 2023). Zielgruppenorientierte Darstellung der jeweiligen technischen Entwicklungen in Internet und SocialMedia, in Mitarbeiterzeitung und Kundenzeitschrift, teils in regionalen und überregionalen Tageszeitungen. Reportagen und Hintergrundberichte, um den Leser mitzunehmen und die Arbeit der Monteure und Ingenieure erlebbar zu machen. Material und Anregungen für oftmals erfrischende, geistvolle Diskurse, für Jahres- und Quartalsberichte, Festreden, Ansprachen, Grußworte und Motivationsreden.

Was habe ich in der DWHS Innovationserater GmbH für Erfahrungen gesammelt? Als Innovationsberater unterstützt die DWHS Sie dabei, Ihre Innovation auf den Weg zu bringen. Dazu gehört, dass wir Ihnen Kooperationspartner vermitteln. Wir beraten Sie über Finanzierungsmöglichkeiten. Zu unseren Aufgaben gehören Patentrecherchen in Datenbanken und die Antragstellung, um Fördergelder für Ihre Idee zu gewinnen.

Ob für das eigene Unternehmen oder als Angestellter - ein Großteil meiner Arbeit besteht darin, Ihren Ideen Worte zu geben. In der Öffentlichkeitsarbeit und bei der Antragstellung geht es weniger um das Anhäufen von Daten, Fakten und Namen. Vielmehr soll der Leser Übersicht gewinnen, Zusammenhänge erkennen und Hintergründe verstehen.